Historie

Die Dreherei Reusch GmbH & Co. KG ist ein in dritter Generation geführtes Familienunternehmen.

1959

Hans Reusch gründet die Dreherei in Köln-Porz. Gemeinsam mit zwei Gesellen fertigt er an konventionellen Maschinen.

1980

Der Platzbedarf steigt, und es erfolgt ein Umzug nach Niederkassel in eine größere Werkhalle.

1982

Der Firmengründer stirbt, seine Frau Ilse Reusch übernimmt die Führung. Unterstützt wird sie von Ihrem Sohn Hans-Peter Reusch, der im gleichen Jahr die Meisterprüfung ablegt

1992

Voller Stolz wird die erste CNC-gesteuerte Drehmaschine angeschafft.

2007

Hans-Peter Reusch und seine Frau Birgit führen das Unternehmen seit dem Tod von Ilse Reusch.

2009

Inzwischen ist die Nachfrage nach immer längeren Werkstücken so sehr gestiegen, dass erneut ein Umzug ansteht. Dieses Mal in eine größere Produktionshalle nach Troisdorf. Auf 900 Quadratmetern können nun Teile bis zu einer Länge von dreizehn Metern bearbeitet werden. Die nächste Generation setzt ihren Fuß in das Unternehmen: Sohn Bastian beginnt im elterlichen Betrieb seine Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker, die er 2012 erfolgreich abschließt.
Im gleichen Jahr firmiert sich die Dreherei Reusch zur GmbH & Co. KG um.

2012

Der nächste Sohn, Markus Reusch, tritt in den kaufmännischen Bereich des Unternehmens ein und unterstützt direkt in seinem ersten Projekt erfolgreich die Geschäftsleitung bei der Einführung des Qualitätsmanagementsystems DIN EN 9001:2008. (Zertifikat zum Download)

2014

Bastian Reusch erhält seinen Meisterbrief, hiermit ist er in der Familie der dritte Meister in Folge.

2017

Eine zweite Produktionsstätte von knapp 400 Quadratmetern wird in Betrieb genommen, um eine neue Produktsparte zu erschließen. Bastian Reusch wird zum zweiten Geschäftsführer bestellt.

2018

Das gesamte Team der Dreherei Reusch ist inzwischen auf rund 30 Beschäftigte gewachsen, die für eine hochwertige und zuverlässige Ausführung aller Arbeiten sorgen.

KontaktImpressumDatenschutz